Wrap – Abendbrot gerollt

Die Frage kennt wohl jeder. Was essen wir denn heute? Was soll ich einkaufen? Keine Lust auf etwas Aufwändiges, keine Zeit? Und doch möchtest du nicht nur Stulle mit Brot essen. Dann mach doch einfach einen Wrap. Mit viel Gemüse ist er frisch und gesund und eine nette Abwechslung zum normalen Abendbrot. Belegt werden  kann er nach Lust und Laune. Hier eine ganz einfache Variante, bei der vielleicht sogar bereits alle Zutaten zu Hause vorhanden sind. Ansonsten kann das variiert werden mit geriebener Möhre, Avocado, Stangensellerie und und und.

Zutaten:

  • Wrap (Wrapteig fertig aus dem Supermarkt)
  • Paprika
  • Zwiebeln
  • Gewürzgurken
  • schwarze Oliven
  • Tomaten
  • Hühnchenfleisch
  • Salat (Eisberg oder anderer)
  • Salatsoße (Honig-Senf o. andere, entweder fertig oder selbst machen auf Joghurtbasis)

Die Wraps im Ofen oder der Mikrowelle erwärmen. Vorab das Gemüse schneiden und auf einem Teller anrichten. Ziwebel in Ringe schneiden, Paprika in Streifen schneiden, die Oliven halbieren, die Gurken längs vierteln und die Tomaten in Scheiben schneiden. Das Hühnchenfleisch in Streifen schneiden und kurz anbraten. Dann den Wrap mit der Soße bestreichen und mit den Zutaten belegen. Zuerst das Salatblatt drauflegen und dann alle weiteren Zutaten. Nun nur noch zusammenrollen und unten umknicken. Und jetzt losessen. Am besten eine Serviette in Reichweite haben. 😉

Wrap mit Gemüse und Hühnchenstreifen

1 Kommentar

  1. Witzig, das habe ich auch gerade für mich entdeckt, wenn es mal schnell und lecker sein soll! 🙂 Gabs letzte Woche gleich zwei Mal. Ich habe mir als „Soße“ Kichererbsen püriert und so ne Art Hummus draus gemacht.

Schreibe einen Kommentar