Low Carb Gericht Lachs auf mediterranem Gemüse

Schwangerschaftsdiabetes trifft Low Carb

Und weiter geht die Reise im Low Carb Land. Das Gericht kommt tatsächlich ohne Kohlenhydratbeilage aus. Allerdings kann man sich dazu auch gut Vollkornbasmatireis machen. Ich messe zurzeit die Mengen bei Nudeln und Reis immer ab, damit ich ein Gefühl dafür bekommen. Ich würde nämlich nie auf die Idee kommen sooo wenig Reis oder Nudeln in einem Topf zu kochen. Aber ich muss sagen 50-60 g reichen  tatsächlich aus. Dazu schön Gemüse und Fisch oder Fleisch und das ist gar kein Problem. Da die letztgenannten Lebensmittel den Blutzuckeranstieg nicht weiter interessieren, habe ich allerdings in der letzten Zeit schon viel mehr Fleisch gegessen als ich das sonst getan hätte.

Aber im Sommer Grillfleisch und Grillgemüse ist ist auch nicht das Schlimmste. 🙂 Wäre dann auch Low Carb. Aber wir wollen es mal nicht übertreiben. Eine ausgewogene Ernährung vor allem in der Schwangerschaft ist das Wichtigste und es geht ja auch vorrangig um Abwechslung, Alternativen, Ideen und  mit Kohlenhydraten kombinieren je nach dem, was man gut verträgt mit Schwangerschaftsdiabetes, kann ja dann jeder selbst.

Also los geht`s:

Lachs auf mediterranem Gemüse Low Carb

Zutaten

  • Lachs
  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • 4  nicht zu kleine Tomaten
  • 1 Paprika
  • 1 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • Muskatnuss
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 1 EL Tomatenmark
  • Olivenöl
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Kräuter der Provence
  • Salz und Pfeffer

Das Gemüse in kleine Stücke schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Knoblauch und Zwiebel in Öl dünsten, das Tomatenmark dazugeben leicht anrösten. Das Gemüse dazugeben und leicht köcheln lassen. Den Rosmarin klein hacken und zum Gemüse geben. Etwa die Hälfte der Zitronenschale über das Gemüse reiben und die gehackte Petersilie dazugeben.  Alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss und Kräuter der Provence (Kräuter je nach Belieben) würzen.

Den Lachs salzen und in einer Pfanne mit Olivenöl oder Zitronenöl in 2-3 min. braten bzw. fertig garen. Variiert auch nach Dicke sonst kurz Deckel auf die Pfanne.

 

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar