Hummingbird-Torte – Für besondere Anlässe

Hier kommt ein ganz besonders leckerer Schlemmerkuchen. Die Hummingbird-Torte – gefunden bei Jamie Oliver- ist zwar ordentlich gehaltvoll, aber für einen wundervollen Kaffee-und-Kuchen-Nachmittag mit Freunden und Familie  genau das Richtige.  Bei der Zubereitung hat meine ganze Familie geholfen. Der Knopf hat die Eier aufgeschlagen, den Puderzucker gesiebt, so gut, dass er wie ein kleines Gespenst aussah und zwischendurch hat er sogar abgespült und die Formen eingefettet. Das Knöpfchen war einfach ganz artig und hat uns die Zeit geschenkt zum Backen und mein Mann hat sich um den Krokant gekümmert. Die restliche Zubereitung der Hummingbird-Torte habe ich übernommen.

Zutaten:

  • 250ml Olivenöl
  • 350g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 2 gestr. Tl gemahlener Zimt
  • 350g Rohrzucker
  • 4 sehr reife Bananen
  • 1 Dose Ananasstücke (425g)
  • 2 große Eier
  • 1 Msp. Vanillemark
  • 50g Pekannusskerne
  • Meersalz

Frischkäsecreme:

  • 400g Puderzucker
  • 150g weiche Butter
  • 200g Frischkäse
  • 2 Bio-Limetten

Krokant:

  • 100g Zucker
  • 50g Pekannusskerne

 Zubereitung:

Vorab: Backofen auf 180 Grad vorheizen. 2 Backformen à 24cm fetten und mit Backpapier auslegen.

Dann geht`s los. Mehl und Zimt in eine Schüssel sieben. Nun den Zucker und eine Prise Meersalz dazugeben.  In einer zweiten Schüssel die Bananen zerdrücken. Die Ananasstücke gut abtropfen lassen  und fein hacken. Die Stücke zusammen mit dem Öl, den Eiern und dem Vanillemark unter den Bananenbrei mischen. Die Masse glatt unter die Mehlmischung heben.  Die Nüsse hacken und unterheben. Nun die Masse auf die beiden Formen verteilen und etwa 35-40 min Backen.

Ich habe auch wirklich beide gleichzeitig gebacken auf der mittleren und auf der unteren Schiene bei Umluft. Den Kuchen auf der unteren habe ich dann noch ein paar Minuten länger gebacken als den oberen, dann war er auch ganz fertig. Wer genug Zeit hat und keine zwei Formen kann natürlich auch nacheinander backen. Die Böden auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Puderzucker in eine Schüssel oder in die Küchenmaschine sieben und die weiche Butter dazugeben. Alles mixen bis die Mischung cremig und hell ist. Dann den Frischkäse hinzufügen und die Schale einer Limette reinreiben sowie etwas Saft dazugeben. Wieder alles mischen bis es glatt ist, nicht zu lang. Die Creme kalt stellen.

Nun den Krokant herstellen. Den Zucker mit einem Schuss Wasser in einer Pfanne erhitzen, nur schwenken, nicht rühren bis der Zucker aufgelöst und hellbraun ist. Die Nüsse und eine Prise Salz unterrühren. Den Krokant auf Backpapier geben und erkalten lassen. Anschließend den Krokant zerkleinern.

Zum Schluss auf den ersten Boden die Creme streichen, den zweiten Boden daraufsetzen und mit der übrigen Creme bestreichen. Als Deko Limette drüberreiben und die Krokantstücke verteilen.

Am besten die Hummingbird-Torte gekühlt essen, sonst schmeckt sie sehr süß. Oder nicht die ganze Creme verteilen. Aber wer süß mag, wird auch die Torte lieben.

Hummingbird-Torte Seite

Hummingbird Torte

Hummingbird-Torte

Schreibe einen Kommentar